Secucloud Security Platform ECS2

Innovative IT Security "Made in Germany"

/Secucloud CLOC
Secucloud CLOC2018-01-12T15:04:43+00:00

Secucloud ClOC – Cloud Operations Controller

IM ELASTIC CLOUD SECURITY SYSTEM (ECS²)

Der Cloud Operations Controller (CLOC) ist die zentrale Monitoring und Controlling Unit des ECS2. Er regelt in Echtzeit die Skalierung des Systems in der Cloud und überwacht den Status aller Secucloud Access Nodes.

Skalierbarkeit auf ISP Niveau
Das Elastic Cloud Security System (ECS²) arbeitet als „Distributed Computing Cluster“ und wurde entwickelt, um die Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit auf Internet Service Provider Niveau zu gewährleisten.

Hohe Verfügbarkeit
Dazu erzeugt der Secucloud CLOC automatisch, je nach Bedarf und Last, neue Secucloud Access Nodes (SAN) oder terminiert ungenutzte. Sollte einer der SANs ausfallen oder nicht erreichbar sein, leitet die Failover-Option den Traffic umgehend zum nächstgelegenen SAN um oder startet ggf. neue Instanzen. So wird stets ein hohes Maß an Service-Qualität sichergestellt.

Secucloud ermöglicht hohe Leistungsfähigkeit mit minimaler Latenz. Kunden profitieren durch die Security Cloud von einer verbesserten Netzwerkgeschwindigkeit.

Die Vorteile auf einen Blick

GLOBALE VERFÜGBARKEIT

Durch den Einsatz von weltweit verteilten Hypervisors und Secucloud Access Nodes (SANs) stellt die Secucloud-Lösung jederzeit für alle Nutzer des Secucloud-Security-Systems eine optimale Anbindung sicher. Die Hypervisors stellen dabei über spezifische DNS-Einträge sicher, dass für jeden Nutzer der für seinen jeweiligen Standort ideale SAN genutzt wird.

 

SKALIERBARKEIT

Das Secucloud-System skaliert dynamisch und unbegrenzt in Cloud-Umgebungen und wird als Distributed Elastic Computing System angeboten. Abhängig vom geforderten Datendurchsatz oder von Bandbreiten erzeugt das System automatisch neue virtuelle Instanzen oder terminiert diese, sofern sie nicht mehr benötigt werden.

 

HOCHVERFÜGBARKEIT

Der Secucloud-CLOC des ECS² überwacht alle Filterinstanzen des Systems und startet bei Bedarf neue Instanzen, um die Funktion eines ausgefallenen Segments sofort zu übernehmen. Das System kommuniziert mit der Cloud-Infrastruktur und ist unter anderem in der Lage, Instanzen automatisch zu erzeugen oder zu terminieren, dynamisch IP-Adressen zuzuweisen sowie DNS-Einträge zu verwalten.

Zertifiziertes Unternehmen

  • ISO 9001:2015

  • ISO 27001:2015

  • ISO 27017:2015

  • ISO 27018:2014

  • ISO 22301:2014